Allgemeine Informationen

Welche Tätigkeiten sind zugelassen?

Für natürliche Personen:

  • häusliche Hilfe im Haushalt

o    kleinere Reparatur- und Unterhaltsarbeiten in der Wohnung eines Nutzers, die von professionellen Kräften aufgrund ihrer Geringfügigkeit abgelehnt werden

o    Betreuung und Pflege von Haustieren während der Abwesenheit der Besitzer, wenn es in der Umgebung keine Tierpension gibt

  • Hilfe bei der Betreuung und Begleitung von Kranken oder Kindern
  • Hilfe bei der Erledigung administrativer Formalitäten
  • Hilfe beim kleinen Gartenunterhalt

Für lokale Behörden:

  • Tätigkeiten als „Assistent für Vorbeugung und Sicherheit“ gemäß Artikel 79 ter des Königlichen Erlasses vom 25. November 1991
  • Anfallende Tätigkeiten, die nicht vom regulären Arbeitsmarkt gedeckt werden (z. B.: Umweltschutz, Sicherheit in Stadtvierteln, Begleitung von Kindern, Jugendlichen und sozial Benachteiligten, sowie gelegentlich auftretende soziokulturelle Tätigkeiten oder Tätigkeiten von begrenzter Bedeutung)

Für Bildungseinrichtungen, VoG's und sonstige nicht-kommerzielle Vereinigungen:

  • Tätigkeiten, die ihrer Eingenschaft, ihrer Bedeutung oder des gelegentlichen Auftretens wegen gewöhnlich von Ehrenamtlichen durchgeführt werden (Hilfe anlässlich gesellschaftlicher oder kultureller Veranstaltungen, bei Sportveranstaltungen sowie bei Veranstaltungen zu Wohltätigkeitszwecken).

Für den Gartenbausektor:

  • Tätigkeiten durchgeführt im Rahmen der Paritätischen Kommission für den Gartenbau, mit Ausnahme derPilzzucht sowie der Bepflanzung und Pflege öffentlicher Parks und Gärten.

Für den Agrarsektor:

  • Saisonale Tätigkeiten wie hohes Arbeitsaufkommen bei der Pflanzung und Ernte sowie sonstige temporären Arbeiten.

LBA-Namensscheck und nicht namentlich ausgestellte LBA-Schecks

LBA-Namensschecks (ausgestellt auf den Namen des Nutzers) müssen bei Edenred bestellt werden. Sie sind steuerlich absetzbar (siehe Folgendes).

Nicht namentlich ausgestellte (anonyme) LBA -Schecks müssen direkt bei der Lokalen Beschäftigungsagentur bestellt werden: sie sind nicht steuerlich absetzbar.

Wie viel kostet ein LBA-Scheck?

Bei Ihrer Registrierung teilt Ihnen die LBA den pro Scheck zu bezahlenden Preis mit. Der Mindest- und Maximalpreis für einen LBA-Scheck wird durch einen königlichen Beschluss festgesetzt. Vom 01. Januar 2009 an gelten die Preisgrenzen 5,95 € bzw. 7,45 €.
Der Verwaltungsrat der LBA bestimmt den pro Scheck zu bezahlenden Preis (Namensscheck und/oder nicht namentlich ausgestellter Scheck) innerhalb dieser Grenzen.

Wie funktioniert die Bestellung der LBA-Namensschecks?

  1. Um LBA-Schecks bestellen zu können, muss man sich bei der Lokalen Beschäftigungsagentur der Gemeinde registrieren lassen, in der die Tätigkeit ausgeführt wird. Nach der Registrierung erhalten Sie eine Genehmigungsnummer, die 1 Jahr gültig ist und es Ihnen erlaubt, LBA-Schecks zu bestellen.
  2. Die Bestellung erfolgt mittels Überweisung des Betrags, der der gewünschten Anzahl Schecks entspricht, auf eines der vier unten aufgeführten Bankkonten.  Die Mindestmenge der Bestellung beträgt 10 LBA-Schecks (Sie können 10, 20, 13, 29, 42... Dienstleistungsschecks bestellen, mindestens jedoch 10).

    Bank

    BIC:

    Kontonummer

    BELFIUS

    GKCCBEBB

    BE52 0965 1402 1209

    KBC

    KREDBEBB

    BE11 7310 2814 7048

    BNP

    GEBABEBB

    BE03 0016 8431 6484

    ING

    BBRUBEBB

    BE87 3631 1281 6494

  3. Sie müssen bei der Überweisung in der strukturierten Mitteilung Ihre Genehmigungsnummer angeben (diese eine Nummer genügt, um Sie zu identifizieren).
  4. Die auf Ihren Namen ausgestellten LBA-Schecks werden innerhalb von 4 Werktagen nach Eingang Ihrer Zahlung bei der Post hinterlegt.

In folgenden Fällen wird die Zahlung nicht angenommen und der Betrag automatisch zurück überwiesen:

  • Ihre Genehmigungsnummer ist unvollständig, falsch oder fehlt.
  • Sie haben die Mindestbestellmenge von 10 Schecks unterschritten.
  • Wenn die Gültigkeit Ihrer Genehmigungsnummer abgelaufen ist, wird Ihre Zahlung 7 Werktage lang vorgehalten. In diesem Fall müssen Sie möglichst schnell Kontakt mit Ihrer Lokalen Beschäftigungsagentur aufnehmen, um Ihre Genehmigung zu regularisieren. Liegt nach 7 Werktagen noch keine Verlängerung der Genehmigung durch die lokale Beschäftigungsagentur vor, wird die Zahlung automatisch zurückerstattet.

Treffen die Schecks, für die Sie korrekt bezahlt haben, nicht bei Ihnen ein, müssen Sie dies bis spätestens einen Monat nach Tätigung Ihrer Zahlung mittels Formular LBA 3 melden.

Anmerkung: Nicht namentlich ausgestellte LBA-Schecks können Sie auch direkt bei Ihrer Lokalen Beschäftigungsagentur bestellen, doch sind diese nicht steuerlich absetzbar.

Wie kann man LBA-Namensschecks eintauschen oder sich erstatten lassen?

Schicken Sie das ausgefüllte Formular LBA 3: Antrag auf Rückerstattung von auf Ihren Namen ausgestellten und noch gültigen LBA-Schecks an Edenred, zusammen mit den zu erstattenden Schecks. Die Rückerstattung geschieht unter Abzug von 0,25 € pro Antrag.

Ist der Nutzer eine natürliche Person, werden die LBA-Schecks rückerstattet:

  • in Höhe von 100 % ihres Kaufwerts, wenn der Antrag innerhalb des Jahres des Kaufs gestellt wird,
  • in Höhe von 70 % ihres Kaufwerts, wenn der Antrag im Laufe des auf das Jahr des Kaufs folgenden Jahres gestellt wird (30 % Steuerermäßigung).

Bei juristischen Person werden die LBA-Schecks in Höhe von 100 % ihres Kaufwertes erstattet.

Verfügen Sie über eine gültige Genehmigungsnummer, schicken Sie das ausgefüllte Formular LBA 3: Antrag auf Eintausch von auf Ihren Namen ausgestellten und noch gültigen LBA-Schecks an Edenred, zusammen mit den einzutauschenden Schecks. Der Eintausch ist nur gegen Schecks desselben Werts möglich. .

Haben Sie nicht namentlich ausgestellte LBA-Schecks, wenden Sie sich bezüglich Umtausch oder Rückerstattung an die Lokale Beschäftigungsagentur Ihrer Gemeinde.

LBA-NamensschecksUmtauschKostenErstattungGebühren
Nicht verwendete, noch gültige LBA-Schecks ja kostenlos ja 0,25 €/Antrag
Verlorene oder gestohlene LBA-Schecks, zum Zeitpunkt der Meldung noch gültig nein / ja 0,25 €/Antrag
Verlorene oder gestohlene LBA-Schecks, zum Zeitpunkt der Meldung verfallen nein / nein /
Nicht erhaltene gemeldete LBA-Schecks ja kostenlos nein /
Seit weniger als 6 Monate Verfallene LBA-Schecks ja kostenlos ja 0,25 €/Antrag
Seit mehr als 6 Monate Verfallene LBA-Schecks nein / nein /
Schon eingetauschte LBA-Schecks ja kostenlos nein /

Bitte nehmen Sie mit Edenred Kontakt auf, um sich über das Vorgehen im Falle von Verlust oder Diebstahl von LBA-Schecks zu informieren.

Wie sieht es steuerlich aus?

Ab dem 1. Juli 2013 ist der Höchstbetrag, auf den der Steuerabzug für LBA-Schecks angewandt wird, auf 1.380 Euro (920 Euro nichtindexiert) pro Person und pro Jahr begrenzt. Der dreißigprozentige Vorteil auf den erworbenen Scheck bleibt unverändert bestehen. Allerdings ist für 2013 eine Ausnahme vorgesehen, was die vor dem 1. Juli 2013 getätigten Ausgaben betrifft : Für diese Ausgaben gilt der Steuerabzug noch für Beträge bis 2.720 Euro (1810 Euro nichtindexiert).

Rechtsgrundlage : Gesetz vom 30. Juli 2013 zur Festlegung verschiedener Bestimmungen, BS vom 1. August 2013.

Beispiel 1 : Eine Person hat vor dem 1. Juli 2013 für 500 € Schecks gekauft (LBA-Schecks – Dienstleistungsscheck). Da der Höchstbetrag nun anwendbar ist, kann diese Person nach dem 1. Juli 2013 nur noch für 880 € steuerlich absetzbare Schecks kaufen.

Beispiel 2 : Eine Person hat vor dem 1. Juli 2013 für 1 500 € Schecks gekauft (LBA-Schecks – Dienstleistungsscheck). Der Höchstbetrag ist ebenfalls anwendbar. Allein die Schecks, die vor dem 1. Juli 2013 gekauft wurden (1 500 €), sind steuerlich absetzbar. Ab dem 1. Juli 2013 wird diese Person keine steuerlich absetzbaren Schecks mehr kaufen können.

Welche Gültigkeit haben die LBA-Schecks?

Die LBA-Schecks haben für den Nutzer eine Gültigkeit von 12 Monaten beginnend mit dem Bestellmonat.

Der LBA-Arbeitskraft stehen 2 weitere Monate zur Verfügung, um sie der Zahlstelle oder seinem ÖSHZ zu übergeben.

Die Zahlstelle bzw. das ÖSHZ muss die LBA-Schecks spätestens 6 Monate nach Ablauf der Gültigkeit der Schecks bei Edenred Belgium einreichen.